Nur eineinhalb Kilometer vom wunderschönen Schloss Klessheim entfernt, wurde im Jahr 2001 das neue Fußballstadion Wals-Siezenheim errichtet und im März 2003 offiziell eröffnet. Nach mehreren Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Sommer 2005 wurde das Basisstadion, das ursprünglich über 18.332 Plätze verfügte, zur Fußball-EM 2008 auf 30.400 Plätze aufgestockt. Mit diesem Fassungsvermögen ist das Stadion in Salzburg nicht nur Heimat von Red Bull, sondern auch ein multifunktional nutzbares Veranstaltungseldorado am Rande der Stadt Salzburg.

Das Stadion bisher

Die Red Bull Arena in Wals-Siezenheim ist Heimstätte der meistbesuchten Spiele der österreichischen Fußball-Bundesliga und war Austragungsort von drei Gruppenspielen im Rahmen der Fußball-EM 2008.

Das Stadion in Salzburg verfügt über 2.000 Parkplätze - mehr als jedes andere Stadion in Österreich sowie über einen eigenen Autobahnanschluss, Busverbindung sowie eine S-Bahn-Haltestelle. Im Areal des Stadions finden sich vielfältige Freizeiteinrichtungen für die Bevölkerung und Gäste wie etwa ein Fitness-Parcours, Erholungszonen, Kioske sowie gastronomische Einrichtungen. Mieter des Stadions ist Red Bull Salzburg.

Architektur des Stadions

Das Stadion in Salzburg - die Red Bull Arena - präsentiert sich ganz im Geiste von Innovation und Neuerung. Gelegen in unmittelbarer Nähe zum Schloss Klessheim, fand die Neugestaltung in sensibler, aber auch bewusster Weise statt. Mit einer maximalen Außenabmessung von ca. 185 x 160 m erlebt man auf den ersten Blick das Stadion als leicht geneigten Wall, über dem das Stadionsdach schwebt. Neu ist die Verteilerebene des Oberranges, die durch die allseitige Anordnung erlebbar wird. Obgleich der bestehende Gebäudecharakter aufgenommen wird, ist der Neubauteil (Aufstockung) spannend und dynamisch, kontrastierend zur Holz-Außenfassade, entworfen.

Wesentlich ist die technische Innovation der Dachhebung: das gesamte bestehende Dach der Red Bull Arena mit 17.000 m² und mehr als 1.900 Tonnen Gewicht wurde in einem Hebevorgang um 10,50 m gehoben, und zwar während des laufenden Spielbetriebes. Gespielt wird in Salzburg auf Kunstrasen.

Öffentlicher Verkehr

Das Stadion in Salzburg ist erreichbar mit den StadtBus-Linien 1, 20 und 28 ab Salzburg Hauptbahnhof bis Haltestelle "Kleßheimer Allee" sowie mit der S-Bahn bis zur Haltestelle "Europark/Taxham".

Stadiontickets sind zugleich kostenlose Busfahrkarten.

*Bildquelle Red Bull / Gepa Pictures