WolfgangseeSchifffahrt

Wolfgangsee
Entfernung: 35 km

Die Geschichte der WolfgangseeSchifffahrt

Am 20. Mai 1873 wurde die Passagierschifffahrt am Wolfgangsee feierlich eröffnet. Der Raddampfer "Kaiser Franz Josef I." sorgte für die Verbindung am See und wurde damals als "technische Errungenschaft" gepriesen.

Das Schiff "Kaiser Franz Josef I." gibt es immer noch, allerdings werden die wuchtigen Schaufelräder seit den fünfziger Jahren per Dieselmotor in Bewegung gesetzt. Das 33 Meter lange Nostalgieschiff fasst 200 Personen und war schon Star in zahlreichen Filmen.

Im Laufe der Zeit wurde fleißig ausgebaut. Heute zählt die Flotte sechs Motorschiffe mit dem Flaggschiff "Wolfgang Amadeus" an der Spitze. Das größte Schiff, die "Österreich" fasst insgesamt 365 Passagiere und ist wie alle anderen Vertreter der Flotte auch für Rundfahrten oder Gruppenreisen zu buchen.

Die WolfgangseeSchifffahrt gehört heute zum fixen Bestandteil der Region Wolfgangsee und erfreut sich größter Beliebtheit bei Gästen von nah und fern. Die Schifffahrt sorgt für die Verbindung der Orte rund um den See und stellt mit Sicherheit die eindrucksvollste Möglichkeit dar, diese malerische Gegend zu erkunden.

Im April 2006 übernahm die Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation die SchafbergBahn und die WolfgangseeSchifffahrt. Damit erweitert Salzburgs Energie- und Infrastruktur-Dienstleister seine Geschäftsbereiche um zwei touristische Leitbetriebe im Salzkammergut.

Siehe Homepage!

Siehe Homepage!

Markt 35
5360 St. Wolfgang

T.: +43 6138 22320
F.: +43 6138 22329705
E.: berg.schiff@schafbergbahn.at

Kommentare und Bewertungen
Keine Bewertungen / Kommentare vorhanden.